Was!?

Die herrliche Perfektion des Unperfekten – so lässt sich dieser Hybrid aus Blog, Satire und Meinungsmache tendenziell bezeichnen.
Homoneo.de hat weder etwas mit dem hippen TV-Sender ZDFNeo, noch mit Homosexualität gemein. Die Domain war einfach schön.
In den Grenzen meiner persönlichen (Un)Fähigkeiten möchte ich den Lesern dieser Seite Gedankenanreize bieten.
Dabei bewegt sich das Themenfeld oft im Bereich der Tierwelt, zu der sogleich auch Homo sapiens zählt. Ganz im Sinne eines biologisch interessierten Menschen werden daher gerade gesellschaftliche Themen, die oft singulär betrachtet werden, aus neuen Perspektiven betrachtet. Im Zentrum steht das Handeln von Homo sapiens in Mitten seiner natürlichen Umgebung, deren Bedeutung er langsam selber immer weniger begreift.
Diese Seite wird schweigen, wenn sie nicht weiter weiß, aber sie wird schreien, wenn sie Missstände entdeckt.

Der Schwerpunkt der hier „gebloggten“ Themen betrifft daher sogenannte Tierschutz Bemühungen diverser Organisationen. Außerdem geht es um Vegetarismus und um aktuelle oder weniger aktuelle politische und gesellschaftliche Themen. Durch zum Teil wissenschaftlichen, aber vor allem praktischen Input bezüglich zoologischer Themen werden sich ganz andere Dynamiken entwickeln, als man es von anderen kritischen Bloggern gewohnt ist.
Das nonkonforme Betrachten gesellschaftlicher Fragen ist sicherlich ein Hauptaugenmerk dieser Seite.
Wie man Veganismus befürworten kann und gegen einschlägige Tierrechtsorganisationen kämpft, erfahren Sie in diesem Blog ebenso wie die Frage, was zum Henker eigentich in Russland los ist.
Oder in Jan Böhmermanns Kopf.

Zusammengefasst lässt sich sagen: Herzlich Willkommen auf einer Seite von einem Neozoon für Neozoen!
(Erstellt für Individuen der Art Homo sapiens.)